Zum Inhalt springen

Veranstaltung der Staatskanzlei Nordrhein-Westfallen, des Grimme-Institutes und der Zentralbibliothek Düsseldorf :„Finden, suchen und verstehen: Informations- und Nachrichtenkompetenz heute“

Wie steht es um die Informations- und Nachrichtenkompetenz der Menschen?
Datum:
8. Apr. 2022
Von:
Martina Engels

Wir möchten Sie auf die Veranstaltung der Staatskanzlei Nordrhein-Westfallen, des Grimme-Institutes und der Zentralbibliothek Düsseldorf „Finden, suchen und verstehen: Informations- und Nachrichtenkompetenz heute“ am Di., 12. April 2022 von 14.30 – 16 Uhr aufmerksam machen. Untenstehend leiten wir Ihnen nähere Informationen zur Veranstaltung sowie den Zoom-Link für Ihre Teilnahme weiter. 

 

Wie und wo lernen Menschen einzuschätzen, welchen Informationen sie vertrauen können? Welche Fähigkeiten brauchen sie, um Quellen einordnen und Fakten selbst recherchieren zu können? Wissen sie genug darüber, wie Fakten zu Nachrichten werden? Kurz: Wie steht es um die Informations- und Nachrichtenkompetenz der Menschen?

 

Studien zeigen: Viele Bürgerinnen und Bürger haben in diesem Bereich Nachholbedarf. Das betrifft nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern genauso Erwachsene. Die Corona-Pandemie und der Ausbruch des Krieges in der Ukraine haben deutlicher denn je gezeigt, wie wichtig diese Kompetenzen für das Zusammenleben in einer demokratischen Gesellschaft sind.

 

Die Frage, wie sich die Informations- und Nachrichtenkompetenz fördern lässt, treibt daher viele Akteurinnen und Akteure der Erwachsenenbildung um. Die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen lädt deshalb gemeinsam mit dem Grimme-Institut und der Zentralbibliothek Düsseldorf zum Austausch ein: 

 

„Finden, suchen und verstehen: Informations- und Nachrichtenkompetenz heute“

 

Dienstag 12. April 2022

 

14.30 – 16.00 Uhr

 

https://btl-eu.zoom.us/j/89805089718?pwd=MlB0OUJjV2ZKZGppNW05a3RYcCtFZz09

Meeting-ID: 898 0508 9718

Kenncode: 425042

 

Wir möchten wissen: Wie gehen Sie, wie geht Ihre Organisation mit der Herausforderung um, die Informations- und Nachrichtenkompetenz zu fördern? Welche Erfahrungen haben Sie dabei gesammelt? Wo benötigen Sie Unterstützung?

 

Das Grimme-Institut wird zudem die Idee für das Projekt „Digitale Informations- und Nachrichtenkompetenz aktivieren“ (DINA) vorstellen – eine Sammlung von Lehr- und Lernmaterialien mit Informationen und Beispielen, Bildern und Texten, Audiofiles und Videos. Das Projekt wird gefördert von der Staatskanzlei NRW und soll Bildungsangebote im außerschulischen Bereich unterstützen. 

 

Auch dazu möchten wir uns mit Ihnen austauschen. 

 

Auf dem Podium in der Zentralbibliothek Düsseldorf werden zum Thema diskutieren:

 

-           Aycha Riffi (Grimme-Institut)

-           Stephan Schwering (Zentralbibliothek Düsseldorf)

-           Celia Sokolowsky (Landesverband der Volkshochschulen von NRW e.V.)

-           Jonas Israel (Landeszentrale für politische Bildung)

-           Martina Engels (Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Erwachsenen- und Familienbildung in NRW e.V.) 

 

Genauso freuen wir uns auf Ihre Perspektiven – seien Sie online dabei und berichten Sie über Ihre Erfahrungen mit Ihren Zielgruppen, Ihre Lösungsansätze und Ihre Ideen, wie erfolgreiche Bildungsformate zum Thema Informations- und Nachrichtenkompetenz aussehen könnten.

 

Über Ihre Teilnahme an der Veranstaltung würden wir uns freuen. Die Veranstaltung ist eine Möglichkeit, die Perspektive der Erwachsenenbildung in das Projekt DINA einzubringen und die Sammlung der Lehr- und Lernmaterialien aktiv mit zu gestalten.