Zum Inhalt springen

Familienbildung NRW:Workshop: Digitale Mediennutzung von Familien gut begleiten

Die Häsch-Tecks - ein medienpädagogisches Konzept für die Familienbildung.
Datum:
20. Dez. 2022
Von:
LAG KEFB

Mediennutzung ist ein Thema in allen Elternkursen. Bereits im ersten Lebensjahr wirkt sich  der Umgang der Eltern mit dem Handy auf ihre Kinder aus. Als Kursleiter*in ist es oft nicht einfach, dieses Thema so aufzugreifen, dass Eltern sich nicht “ertappt” fühlen oder gar eine Verteidigungshaltung einnehmen.

Eine Lösung bietet das Konzept der Familie Häsch-Tecks. Mit dem medienpädagogischen Ansatz und dem dazugehörigen Kartenset ermöglichen Sie “Gespräche auf Augenhöhe", Selbstreflexion und bewusste Entscheidungen im Umgang mit Medien.

Der Workshop richtet sich an Mitarbeitende und Kursleiter*innen in anerkannten Familienbildungseinrichtungen in NRW. Willkommen sind alle, die das Kartenset bereits besitzen und ihre Kenntnisse dazu auffrischen möchten. Neueinsteiger*innen, die mit den digitalen Sets starten möchten, sind ebenfalls herzlich eingeladen. 

Die Kartensets stehen als Download zur Verfügung. Ein Nachdruck des Originalmaterials ist in Planung. Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrer Familienbildungseinrichtung. 

Johannes Wentzel, der vielen Fachkräften in der Familienbildung durch seine medienpädagogische Arbeit bekannt ist und die "Häsch-Tecks'' mitentwickelt hat, konnte für diesen Kurs als Dozent gewonnen werden.

Der Kurs findet im Rahmen des Innovationsprojekts der Familienbildung in NRW statt. 

 

Wann: 
17.02.2023 in Dortmund
kostenlos 

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier
­