ESF-Förderlinie Leben- und Erwerbsweltbezogene Weiterbildung:Fachtagung "Innovative Kraft: ESF in der Weiterbildungslandschaft" in Düsseldorf

28. Jan 2020
LAG KEFB e.V.

Gelungene Umsetzung und zukünftige Ausgestaltung für die kommende EU-Förderphase 2021-2027

Am 21. Januar kamen über einhundert Akteur*innen aus den Landesministerien, Einrichtungen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung und der Forschung im DGB-Haus in Düsseldorf zusammen. Die drei ESF-Projektagenturen Arbeit und Leben DGB/VHS NRW, Landesarbeitsgemeinschaft für Katholische Erwachsenen- und Familienbildung (LAG KEFB NRW) und der Landesverband der Volkshochschulen NRW hatten eingeladen, um auf die erfolgreiche Umsetzung des ESF-Programms „Leben- und Erwerbsweltbezogene Weiterbildung“ in der EU-Förderphase 2014-2020 zurückzublicken und gemeinsam Zukunftsperspektiven zu diskutieren.

In seinem Begrüßungswort würdigte der Parlamentarische Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Klaus Kaiser MdL, die überzeugende Arbeit der Weiterbildungseinrichtungen und die innovative Kraft, die von den mit europäischen Geldern geförderten Bildungsangeboten ausgehe. Die Einrichtungen „unterstützen damit die Menschen darin, das erforderliche Fundament zu bauen, um erfolgreich lebensbegleitend lernen zu können und aktiv am wirtschaftlichen und sozialen Leben teilzuhaben“ so Kaiser.

Ergebnisse der Ende 2019 durchgeführten Online-Umfrage, die im Rahmen der Veranstaltung präsentiert wurden, unterstützten dieses Bild und bestätigten, dass die ESF-Förderung und insbesondere die Verbindung von lebensweltlichen Inhalten mit erwerbsweltorientierten Elementen es ermöglicht zusätzliche Zielgruppen zu erreichen. Das kommt u.a. darin zum Ausdruck, dass die Mehrzahl der Eirichtungen den Aussagen zustimmen, das das Programm wertvoll für die Einrichtungen und vor allem für die Teilnehmenden ist. Auch die große Zustimmung für die Weiterführung des Programms unterstreicht die positive Einschätzung. Über 81 % der befragten Einrichtungen stimmen der Aussage voll bzw. eher zu, das ESF-Programm solle weitergeführt werden.

Mit Blick auf die zukünftige inhaltliche Ausgestaltung des ESF-Programms stellte Herr Dr. Ehlert aus dem Bereich Programmsteuerung der ESF-Verwaltungsbehörde im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) den aktuellen Stand der Beratungen vor, wobei Investitionen in Bildung, Kompetenzen und lebenslanges Lernen weiterhin ein spezifisches Ziel im Vorschlag zum ESF-Programm 2021-2027 sind.  Er lud die Weiterbildungseinrichtungen dazu ein, sich an der gerade gestarteten Online-Konsultation zur nächsten ESF-Förderphase zu beteiligen. Im Internetauftritt https://www.mags.nrw/esf-2021-2027 ist ein Darstellungszweig für die Online-Konsultation eingerichtet, der alle weiteren Informationen enthält. Die Online-Konsultation ist bis zum 06. März 2020 geöffnet. Die LAG KEFB NRW e.V. ist seit 2007 ESF-Projektagentur für die konfessionellen Weiterbildungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen. 

Im Rahmen der Fachtagung "Innovative Kraft: ESF in der Weiterbildungslandschaft" am 21.01.2020 in Düsseldorf stellte Dr. Christoph Ehlert aus dem Bereich Programmsteuerung der ESF-Verwaltungsbehörde im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes NRW den aktuellen Stand der Beratungen vor - mit besonderem Blick auf die zukünftige inhaltliche Ausgestaltung des ESF-Programms (Förderphase 2021-2027).

Weitere Informationen finden Sie hier.