Kontakt

LAG KEFB NRW e. V.
Breite Straße 108
50667 Köln
 

Telefon: 0221 / 3 56 54 56 0

Fax:       0221 / 25 67 63

E-Mail:   info@lag-kefb-nrw.de

 
Sie erreichen uns: 
montags - freitags von
09:00 Uhr - 14:00 Uhr 
 

Aktuelles

In unserer Rubrik Aktuelles finden Sie stets aktuelle Nachrichten aus dem Verband, der Weiterbildungsszene und unseren Mitgliedseinrichtungen.

BNE-Tagung im Haus Villigst
20.09.2017 - "Wie bildet sich eine nachhaltige Wirtschaft?" fragt sich das Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen und bietet vom 28. - 29. September 2017 in Haus Villigst dazu eine Tagung an.
Strategie zur Digitalisierung der Weiterbildung verabschiedet
13.09.2017 - Der Gesprächskreis für Landesorganisationen der Weiterbildung hat das Papier - Teilstrategie Digitalisierung der Weiterbildung als offizielle Arbeitsgrundlage der Weiterbildung autorisiert.
BNE-Tagung in Freckenhorst
11.09.2017 - Am Mittwoch den 4. Oktober eröffnet die nordrheinwestfälische Umweltministerin Christina Schulze Föcking die 2-täggige landesweite Tagung zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Landvolkshochschule Freckenhorst.
Asyl- und Migrations- und Integrationsfonds - Aufruf 2017
11.09.2017 - Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat im Rahmen des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) die Aufforderung 2017 veröffentlicht. Die Einreichfrist endet am 26. September 2017.
Jetzt neu: das "Sprachanker Startset"
07.09.2017 - Die Sprachanker-Materialien haben Zuwachs bekommen. Ab 06.09 steht das neue "Startset zur Gestaltung von Deutschkursen mit Geflüchteten" kostenlos zum Download bereit.

  

Weiterbildung ist Zukunft

Weiterbildung ist Zukunft

> Mehr
Minister Dr. Joachim Stamp

Minister Dr. Joachim Stamp

Parlamentarischer Staatssekretär Klaus Kaiser, für die Weiterbildung © Foto: Land NRW / R. Sondermann

Parlamentarischer Staatssekretär Klaus Kaiser, für die Weiterbildung

> Mehr
Gesprächskreis berät sich mit dem parlamentarischen Staatssekretär Klaus Kaiser

Gesprächskreis berät sich mit dem parlamentarischen Staatssekretär Klaus Kaiser

Ihr Weg zu uns